Beispiele - BIZON-Einpresskontakte für Leiterplatten und Stanzgitter

Direkt zum Seiteninhalt
Beispiel
Magnetspule

Wickelposition                         Endposition

Das Prinzip des WIZON-Kontaktes lässt sich an vielen Kontaktausführungen verwirklichen.
Bei feststehenden Kontakten wird einfach der Wickel verschoben.
Beispiel
Motor



Bei Motoren kann der Draht unterbrechungsfrei zum nächsten Pol weitergeführt werden. So sind nur 3 Anschlüsse erforderlich.
Anfang und Ende der Gesamtwicklung werden auf einen WIZON-Kontakt gewickelt.
Anstelle von 6 werden nur 3 Kontakte benötigt. Dadurch ergibt sich zusätzlich eine große Platzersparnis auf der Leiterplatte. Kein unnötiger Hochstrompfad auf der Leiterplatte.

Damit 3 gleiche Kontakte verwendet werden können, gibt es mehrere Möglichkeiten:
1. Der erste Anschluss wird mit der halben Windungszahl gewickelt, die beiden Zwischenabgriffe werden mit der doppelten Windungszahl gewickelt, das Ende der Wicklung wird mit der halben Windungszahl auf den ersten Anschluss gewickelt.

2. Alle Anschlüsse erhalten die gleiche Windungszahl, dafür ist bei dem ersten Kontakt die Kunststoff-Auflage für den Draht um die Windungshöhe abgesenkt, damit der zweite Wickel Platz hat. Analog ist die Kunststoff-Auflage für die Zwischenabgriffe erhöht.


Zurück               Weiter
Zurück zum Seiteninhalt